Pixabay.com

Internationaler Tag der Bildung

Aus der Welt 24.1.2023.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 24. Januar zum Internationalen Tag der Bildung erklärt. Bildung spielt eine wichtige Rolle für Frieden und Entwicklung eines Staates.

Der Tag der Bildung, der auf internationaler Ebene gefeiert ist, besteht darin, die Aufmerksamkeit auf Bildung zu stellen als Mittel zur Überwindung der Armut.

Wir brauchen Bildung, um Ungleichheiten abzubauen und die Gesundheit zu verbessern, um die Ressourcen unseres Planeten zu schützen. Wir brauchen Bildung, um Hassrede, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz zu bekämpfen und Weltbürgerschaft zu fördern. Noch heute gehen 258 Millionen Kinder und Jugendliche nicht zur Schule; 617 Millionen Kinder und Jugendliche wissen nicht, wie man liest und grundlegende Mathematik zu beherrschen; Weniger als 40 % der Mädchen in Subsahara-Afrika schließen die Sekundarstufe ab, und rund vier Millionen Flüchtlingskinder und -jugendliche gehen nicht zur Schule. Ihr Recht auf Bildung wird verletzt, und das ist inakzeptabel.

Bildung ist ein Menschenrecht, ein öffentliches Gut und eine öffentliche Aufgabe.

Übersetz von: Andrea Božić

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und Ihren Besuch zu verfolgen.
Weiterlesen...

Ok Cookies entfernen